Begleitausschuss der PfD fördert erste Projekte 2019 und beschließt Demokratiefeste

Veröffentlicht von
Auf seiner Vollversammlung vom 28. Januar 2019 hat der Begleitausschuss (Bga) der „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD) mehrere Beschlüsse gefasst:
– Als neues Mitglied wurde einstimmig Alexander Wortmann in den Bga aufgenommen. Herr Wortmann arbeitet als Sozialraummanager für den westlichen Teil des Landkreises Aurich. Damit sind alle vier Sozialraummanager*innen des Landkreies Aurich im Bga aktiv.
– Die PfD sucht die Zusammenarbeit mit dem Bündnis „Auricher zeigen Gesicht“ (siehe zu dem Bündnis näher auch den entsprechenden Artikel auf dieser Homepage). Jörg Köhler, Mitglied des Bga der PfD, hatte 2018 die Initiative zu diesem Bündnis ergriffen, das mittlerweile 50 Mitglieder hat. Die PfD wird dem Bündnis, dessen Ausrichtung sehr gut zu den Leitlininen von „Demokratie leben!“ passt, die gemeinsame Veranstaltung einer Demokratiekonferenz vorschlagen. Am 7. Februar 2019 wird darüber auf einem Treffen des Bündnisses beraten (Große Mühlenwalstr. 21, 19:30 Uhr).
– Erstmals wird die PfD 2019 ein Demokratiefest in Großefehn abhalten. Der Festausschuss trifft sich am 19. Februar 2019 in den Räumlichkeiten des Familienamtes in Großefehn (Kanalstraße Nord 82, 16:00-18:00 Uhr). Die Sitzung ist öffentlich. Fest steht, dass wir auf dem Demokratiefest wieder auf Poetry-Slam zurückgreifen wollen – diese kreative Theaterform, die schon auf dem Demokratiefest in Aurich im Juni 2018 zu begeistern wusste.
– Sieben demokratiefördernde Projekte wurden beschlossen. Zwei Mal beruhen sie auf Anträge der Gnadenkirche in Norden, ebenfalls zwei Mal auf Anträge des Gleichart-Cafes. Die anderen Projekte werden von einem Schulförderverein in der Gemeinde Krummhörn, der KVHS Aurich und der KVHS Norden getragen.
– Weitere acht Förderanträge befinden sich in der „Pipeline“. Zudem werden vom Bga wie von verschiedenen zivilgesellschaftlichen Organisationen weitere Projekte geschmiedet. Bis Anfang März 2019 ist die Einreichung von Anträgen möglich; danach dürfte es aufgrund unserer begrenzten finanziellen Möglichkeiten schwierig sein, in den Genuss der Förderung zu kommen. Ende März 2019 wird der Bga über die neuen Anträge beraten und beschließen.
– Verschiedene Mitglieder der PfD unterstützen die „Erklärung der Vielen“ (eine groß angelegte Initiative von mehr als 50 Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden im Nordwesten Niedersachsens hat diese Erklärung herausgegeben, die sich gegen den Rechtspopulismus richtet). Namentlich sind das Monika Bauer, Martin Gohlke, Michael Hofer, Bernd Hübner, Jörg Köhler und Bentje Ott. Die Initiative ist bundesweiten Ursprungs, mehr ist im Netz zu erfahren.