Wahlverhalten

Die untenstehende Karte ist eine Visualisierung des Wahlverhaltens im Landkreis Aurich. Gelb markierte Stellen zeigen eine unterdurchschnittliche Wahlbeteiligung an, blau markierte Stellen einen überdurchschnittlichen Stimmenanteil für rechte Parteien, grün markierte Stellen zeigen die Stimmbezirke, in denen sowohl eine niedrige Wahlbeteiligung als auch ein hoher Stimmenanteil für rechte Parteien vorlag.

interaktive Visualisierung des Wahlverhaltens aufrufen

 

Methodik

Für die Auswertung wurden die Wahlergebnisse der letzten beiden Bundestags- und Landtags- sowie Europa-Wahlen herangezogen, die freundlicherweise vom Landkreis Aurich ebenso zur Verfügung gestellt wurden wie die Wahlbüros der einzelnen Stimmbezirke, sodass die Ergebnisse auf einer Karte dargestellt werden können.

 

Auswahlkriterien

Um die Zahl relevanter Stimmbezirke zu reduzieren, wurden Schwellenwerte für Wahlbeteiligung und rechte Stimmen festgelegt. Ausgewählt wurden zunächst alle Stimmbezirke, in denen die Wahlbeteiligung

  • bei den Bundestagswahlen 2009 oder 2013 unter 50 %,
  • bei den Landtagswahlen 2008 oder 2013 unter 50 % oder
  • bei den Europawahlen 2009 und 2014 unter 30 % lag.

Anschließend wurden die Stimmen für rechte Parteien (NPD, DVU, Republikaner, PRO Deutschland, AfD) bei den einzelnen Wahlen summiert und ins Verhältnis zu den insgesamt abgegebenen gültigen Stimmen gesetzt. Auch hier wurden für die weitere Auswertung nur Stimmbezirke mit überdurchschnittlichen Werten berücksichtigt, und zwar solche, in denen rechte Parteien insgesamt

  • bei den Bundestagswahlen 2009 mehr als 3 % oder 2013 mehr als 5 %,
  • bei den Landtagswahlen 2008 oder 2013 mehr als 2 % oder
  • bei den Europawahlen 2009 mehr als 2 % und 2014 mehr als 5 % erhielten.

Die auf diese Weise ausgewählten 150 Stimmbezirke wurden in einer Tabelle zusammengeführt. Um die Ergebnisse übersichtlicher zu gestalten, wurden aus den Ergebnissen alle Stimmbezirke entfernt, die nur ein einziges Kriterium (also z.B. unterdurchschnittliche Beteiligung bei nur einer der ausgewerteten Wahlen) erfüllten.

Die verbliebenen 94 Stimmbezirke im Landkreis Aurich weisen relativ konstant, d.h. bei mehreren Wahlen auf Landes-, Bundes- und/oder Europaebene geringe Wahlbeteiligung und/oder hohe Stimmenanteile für rechte Parteien auf.

Kommunalwahl 2016

Mit einer ähnlichen Methodik wurde die Kreistagswahl 2016 ausgewertet, hier mit Fokus auf Stimmenanteile der AfD und den Nichtwähleranteil:

Visualisierung aufrufen