Jugendforum beschließt Projekte für 2018

Veröffentlicht von

Das Jugendforum der “Partnerschaft für Demokratie” (PfD) hat auf seiner Vollversammlung am 3. Februar 2018 mehrere Projekte für 2018 beschlossen. 20 der 36 Mitglieder waren anwesend (das Jugendforum setzt sich aus den Mitgliedern bzw. Delegierten der Jugendparlamente zusammen; darüber hinaus kann jeder Jugendliche, der die Leitlinien der PfD anerkennt, mitarbeiten). Einmütig wurde festgelegt:

  • Mit 400 € wird eine dreitägige Klausurtagung des neugewählten Jugendparlaments Norden unterstützt, bei der auch über die Mitarbeit des Jupa im Jugendforum aufgeklärt und diskutiert wird.
  • Das 2017 gescheiterte “politische Sportcamp” wird dieses Jahr stattfinden – diese Selbstgewissheit rührt unter anderem daher, dass mit Henning Schwarz nun der dreimalige Organisator des “North-Coast-Festival” in der Arbeitsgruppe Sportcamp mitarbeitet.
  • Auch 2018 wird das Jugendforum wegfahren, sich politisch bilden und sich dabei nach Möglichkeit einen kollektiven Standpunkt zu einem gesellschaftspolitischen Thema erarbeiten. Der Termin wird in den Herbstferien liegen. Wahrscheinlich fahren wir diesmal sogar vier oder fünf Tage weg – die Zeitdauer hängt davon ab, ob wir noch Sponsoren finden (das Jugendforum verfügt 2018 insgesamt über 9.000 €, die für die Projekte ausgegeben werden können).
  • Es wird ein ein T-Shirt mit der Aufschrift “Jugendforum” gedruckt. Die Ideen von Malte Kasolowsky (Jugendparlament Marienhafe) sind vom Plenum angenommen wurden; es müssen lediglich noch ein paar grafische Kleinigkeiten geklärt werden.