Bga-Mitglied Jörg Köhler berichtet zum Bündnis “Auricher zeigen Gesicht” im Jahr 2019

Veröffentlicht von

Jörg Köhler ist Mitglied im Begleitausschuss der “Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Aurich” (PfD) und gründete 2018 für die Stadtgemeinde Aurich das Bündnis “Auricher zeigen Gesicht” (AzG). Man könnte mit etwas Phantasie das AzG auch als Ortsgruppe der “Landkreis Aurich-PfD” bezeichnen – die Absichten sind jedenfalls ganz ähnlich gelagert und das Engagement auch. Im Folgenden dokumentierten wir den Bericht von Jörg Köhler.

Jörg Köhler
Jörg Köhler

Hallo und Guten Tag zusammen!
Am 6. Dezember des letzten Jahres haben wir das Bündnis AURICHER ZEIGEN GESICHT gegründet. Eine richtige Entscheidung, denke ich, angesichts der Vorfälle, die sich auch in diesem Jahr ereignet haben. Die rechte Seite macht mobil und macht keinen Halt vor Hass und Angriffen, auch vor Mord nicht – Landrat Lübcke in Hessen, auch die jüngsten Anfeindungen gegen den frisch gewählten Oberbürgermeister in Hannover Onay – erstes Stadtoberhaupt mit Migrationshintergrund. Hannover ging dieser Tage auf die Straße mit dem Slogan „Bunt statt braun“.  Der Widerstand scheint größer zu werden. Sich für Demokratie, für Solidarität, für Humanität einzusetzen ist allemal eine gute Tat.
“Auricher zeigen Gesicht” haben in den vergangenen 12 Monaten mit verschiedenen Aktionen und Teilnahmen an öffentlichen Veranstaltungen Präsenz gezeigt und der Zuspruch ist fürs erste nicht wirklich schlecht. Wir haben ca. 90 Unterstützer*innen und 21 Organisationen, Vereine, Gewerkschaften, die Stadt Aurich, K VHS, Europahaus und und und. Das kann sich schon sehen lassen. Wir sind präsent mit einem Banner im Stadion Am Ellernfeld, bei den Heimspielen der Handballer des OHV Aurich in der Sparkassen-Arena.
Unsere erste Veranstaltung war die zur Bürgermeisterwahl im Europahaus. Ein sehr gut besuchter
Spätnachmittag mit einer lebhaften Diskussion. Wir zeigten uns am 1.Mai bei der DGB Kundgebung, beim
Sparkassenlauf hing unser Banner im Zieleinlauf, bei der Demo von Fridays for future liefen wir mit. Nicht zu
vergessen auch unser Auftritt in der Plattenkiste beim NDR 1 am 25. Oktober.
Den Abschluss bildete das Theaterstück NACH EUROPA in der Stadthalle. Ein Stück über Fluchtursachen,
Demokratie und Freiheit. Es hätte tatsächlich mehr Besucher verdient. Kritisch anmerken muss man: der hiesigen Presse war es keine Zeile wert, auch ein eigener Artikel wurde ignoriert. Das ist schade.
Den Jahresabschluss bildet die Demokratiekonferenz, bei der wir als Mitveranstalter im Boot sind. Das Thema “Toleranz, Integration und Sozialraum” sind das Thema am 30.11. von 9 bis 14 Uhr im Europahaus.
Ein Termin wird auch der 1. Dezember 2019sein. Die KVHS Aurich veranstaltet einen Flohmarkt. Der Erlös des Kaffee-und Kuchenverkaufs geht an uns. An dieser Stelle schon einmal herzlichen Dank!
Schauen wir nach vorne. Das nächste Jahr soll vor allem dazu dienen, dass wir jetzt nicht nur mit dem Slogan “Auricher zeigen Gesicht” für mehr Menschenwürde und Toleranz werben, sondern wir wollen jetzt auch unsere tatsächlichen Gesichter zeigen. Dazu wollen wir Fotos mit den Unterstützer*innen erstellen. Wir kommen da demnächst auf Euch/Sie zu.
Etwas konkreter wird die Idee von dem Graffitikünstler Tim Write, der in der Stadt für uns ein Graffiti erstellen möchte. Es ist eine Fläche beim Kino in der Emder Straße angedacht. Durchführung nicht vor April.
Ganz sicher kommen noch andere Aktionen hinzu, die eine oder andere ergibt sich möglicherweise auch
spontan. Unsere Teilnahme bei der DGB Kundgebung am 1. Mai auf dem Marktplatz ist so gut wie ein Pflichttermin. Nach jetzigem Stand bin ich als Redner gesetzt.
Wir sind natürlich über Ideen immer sehr offen und freuen uns über jede Mitarbeit.
Wenn ich jetzt das eine oder andere nicht erwähnt habe, zeigt es, wie aktiv das Bündnis schon gewesen ist.
D i e L e n k u n g s g r u p p e h a t d e n n ä c h s t e n T e rmi n f ü r e i n e V e r s amml u n g f e s t g e l e g t :
D o n n e r s t a g , 1 6 . J a n u a r 2 0 2 0 um 1 9 U h r im E u r o p a h a u s
Ich darf mich zum Jahresschluss ganz herzlich bei allen bedanken, bei den Spender*innen, aber auch denen,
die einfach mit ihrem Namen dabei sind. Ich wünsche einen guten Jahresausklang, eine schöne Adventszeit und einen guten Start ins neue Jahr mit viel
Kraft, Gesundheit, Engagement, aber auch viel Freude.
Ihr/ Euer
Jörg Köhler