Erik Heeren und der “Park der Menschenrechte”

Veröffentlicht von

Immer wieder gerne arbeitet die “Partnerschaft für Demokratie” (PfD) mit Erik Heeren zusammen, der bei seinem bemerkenswerten zivilgesellschaftlichen Engagement diesmal mit Jugendlichen aus dem Umfeld der Hinter Feuerwehr zusammenarbeitete. Im “Park der Menschenrechte” wurden die Leitlininen von “Demokratie leben!” bestens bedient; die notwendige Zeit für das Pflanzenwachstum bringt es mit sich, dass die Eröffnung des Parks erst im nächsten Frühjahr erfolgt. im Folgenden zitieren wir aus einem Brief von Erik Heeren an den PfD-Koordinator; er zeigt gut, wie ergebnisorientiert die Zusammenarbeit von PfD und Projektträgern funktioniert. Ahmen Sie es Erik nach! – Anträge können bis zum 15. Februar 2020 gestellt werden; dazu später noch mehr auf dieser Homepage.

Die Menschrechtler*innen aus Hinte...
Die Menschenrechtler*innen aus Hinte…
Der Plan zum "Park der Menschenrechte".
Der Plan zum “Park der Menschenrechte”.

[…] Auf einer Wiese wurden 30 Bäume mit jeweils einem der Menschenrechte gepflanzt (Mischobstwiese). […] Es gibt ein Denkmal mit 30 Menschenrechten sowie dem Text der Paragrafen 1 bis 3 des Grundgesetztes. […] Der intensive Diskussionsprozess über Menschen- und Grundrechte führte zu Änderungen gegenüber der ursprünglichen Konzeption; die Menschenrechtstafeln stehen jetzt in anderer Formation an den Bäumen, lass dich überraschen. […]  Die offizielle Eröffnung ist im Frühjahr, wenn die Bäume blühen. Die PfD ist herzlich eingeladen; du wirst da eine Rede halten. […]