26. Jugendforum: Diskussion über Moria und Ideenwerkstatt

Veröffentlicht von

Henning Schwarz, der Koordinator des Jugendforums im Landkreis Aurich, schreibt folgenden Bericht über das 26. Jugendforum vom 26. September 2020:

Jufo-Koordinator Henning Schwarz
Jufo-Koordinator Henning Schwarz.

Die 26. Vollversammlung des Jugendforums im Landkreis Aurich startete mit einer angeregten Diskussion über das momentan bestimmende Thema Moria. Wir diskutierten Situationen, Missstände und auch mögliche Lösungen zu der der Thematik von Geflüchteten in Europa. Unsere demokratische Streitkultur war gefordert, wobei wir uns einig waren, dass die prekäre Situation großen Handlungsbedarf nach sich zieht, dem nicht immer leicht nachzukommen ist. Wenn ein „humanitärer Imperativ“ (Angela Merkel im Jahr 2015) gilt, was heißt das für uns als Gesellschaft und für jeden Einzelnen? Wir diskutierten diese und andere Fragen auf Grundlagen von Fakten und gesicherten Wissen.  So wurden die Diskussionen bei aller Leidenschaft nie persönlich.

Nach diesem politischen Einstieg hielten wir eine kleine Ideenwerkstatt ab. Thema war die weitere Planung des Jahres und offene Projekte. Daraus hat sich folgender Sachstand ergeben:

Wir planen eine Jugendkonferenz, bei der wir viele Jugendliche aus dem Landkreis Aurich zusammenbringen wollten, um eine Bedarfsanalyse zu erstellen. Wir wollen feststellen, wo der Schuh drückt. Allerdings sind wir einstimmig zu dem Entschluss gekommen, dass wir es aufgrund der Coronaentwicklung in unserem Landkreis nicht verantworten können, diese Tagung zeitnah zu veranstalten. Zu Beginn des Frühjahres 2021 soll entschieden werden, ob ein von uns allen herbeigesehntes Ende der Pandemie eine Umsetzung im Sommer 2021 möglich macht.

Wir arbeiten dafür intensiv an unserem Podcastprojekt weiter. Hierfür steht im November eine Online-Umfrage zur Verfügung, welche über die Schulen organisiert wird. Wir möchten erheben, wie das gesellschaftspolitische Interesse von Jugendlichen im Landkreis ist. Die Ergebnisse werden uns die Themen servieren, zu denen wir dann Podcasts aufnehmen. Dieses Projekt ist auch gut umsetzbar in Zeiten von Corona.

Außerdem haben wir uns auf folgende Termine geeinigt:

– 27. Jugendforum am 26. Oktober, wie immer von 13:00-17:00 und mit einem gemeinsamen Abendessen. Aufgrund der steigenden Fallzahlen haben wir beschlossen, dieses Jugendforum online zu veranstalten. Wir haben damit bereits gute Erfahrungen zu Beginn der Pandemie gemacht. Den Zugangslink könnt Ihr von Henning bekommen (H.schwarz@kvhs-norden.de)

– 28. Jugendforum am 28. November 2020, gleiche Uhrzeit. Es wird unser letztes Jugendforum im Jahr 2020 sein. Wir versuchen es in Person zu machen; das müssen wir allerdings sitautionsbedingt evaluieren. Wir informieren euch!

– 29. Jugendforum am 23. Januar 2021.

Und fest steht schon: Das 30. Jugendforum – ein Jubiläum – soll ein ganz Besonderes werden!

Wir freuen uns auf neue Gesichter, kommt dazu und mischt mit!