„Act Now!“ an der KGS Wiesmoor

Veröffentlicht von

„Act now!“ an der KGS Wiesmoor

Unter besonderen Corona bedingten Umständen fand mit achtzig Schülerinnen und Schülern des neunten Jahrgangs des Realschulzweigs das theaterpädagogische Projekt „Act now“ an der KGS Wiesmoor statt. Die Teilnehmenden setzten sich unter Berücksichtigung der geltenden Hygieneverordnung, vier Tage lang mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Herausforderungen auseinander.

Act Now am 3.-6. November in Wiesmoor
Act Now am 3.-6. November in Wiesmoor
Act Now am 3.-6. November in Wiesmoor
Act Now am 3.-6. November in Wiesmoor

 

 

 

 

 

Die von den drei beteiligten Klassen behandelten Themen erstreckten sich von Fake News, Sexismus, Ausländerfeindlichkeit über Demokratie als Lebensform bis zu den Potentialen der Jugend.

Dabei wurden Themen in Theaterszenen dargestellt und anschließend gemeinsam besprochen. Es wurden Handlungsstrategien für die Protagonisten entwickelt und eingeübt.

Ziel war eine Erweiterung des Handlungsrepertoires von Schülerinnen und Schülern und eine Stärkung demokratischer Werte. Auf unterhaltsame Art und Weise lernten und trainierten die Schülerinnen und Schüler altersgerecht, mit Herausforderungen des alltäglichen Lebens umzugehen.

Übergeordnetes Ziel war es, ethisches Denken und Handeln sowie Selbst- und Sozialkompetenzen bei Jugendlichen zu fördern.

Organisiert wurde der Workshop von dem Ganztagsangebot der KGS „Politik zum Mitmachen“, der Stadtjugendpflege Wiesmoor und dem Förderkreis der Schulen Wiesmoors. Durchgeführt wurde die Veranstaltung durch den Verein Creative Change e.V. aus Offenbach. Der Verein hat seit der Gründung im Jahr 2015  bundesweit Projektwochen durchgeführt. Jedes Jahr werden dadurch ca. 100 Schulen und knapp 10.000 Schülerinnen und Schüler erreicht. Für seine Projekte wurde Creative Change e.V. vom Hessischen Justizministerium mit dem „Präventionspreis” ausgezeichnet.