Weimarfahrt und Klausurtagung des Begleitausschusses der PfD

Veröffentlicht von
Von links nach rechts: Timo Schneider, Jörg Köhler, Bentje Ott, Hilke Lüschen, Siemke Hanßen, Linda Peters, Jochen Risto, Petra Risto, Alina Wolthoff, Angelika Heinich, Maya Spethmann, Reinhard Wamulla. PfD-Koordinator Gohlke fotografiert.

Einige Mitglieder des Begleitausschusses der PfD, zwei Mitglieder des Leitungsgremiums des Jugendforums und zwei verdiente Projektträger fuhren nach Weimar. Insgesamt umfasste unsere Gruppe 14 Leute. Die Führung durch die Gedenkstätte des ehemaligen KZ Buchenwald diente der Umrandung und Reflektion des Arbeitsschwerpunktes „Zuwanderung begleiten“ der PfD. Die Diskussionen am zweiten Tag unseres Aufenthaltes dienten – unter dem Eindruck der nationalsozialstischen Barbarei in Buchenwald einerseits und den kulturellen Blüten der Aufklärungszeit und des deutschen Idealismus in Weimar andererseits – der Ausarbeitung eines Ideenpapiers für unsere Tätigkeit 2022.

Unsere Gruppe vor dem Informationsbüro der Gedenkstätte des ehemaligen KZ Buchenwald. Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!