AWO Kindergarten Nesse: Rollenspielkurs von geflüchteten und einheimischen Kindern

Veröffentlicht von

Die “Partnerschaft für Demokratie” (PfD) unterstützte den AWO-Kindergarten Nesse bei der Anschaffung einer Kinderküche, die gemeinsam von geflüchteten und einheimischen Kindern eingeweiht wurde. In einem Rollenspiel stand die Küche im Mittelpunkt. Frau Jasmina Trännap, die den Kindergarten leitet, hielt im Projektbericht den hohen erzieherischen Wert von demokratiepädagogischen Rollenspielen fest: “Die Kinder gehen in die Interaktion und füllen fehlende Worte mit den ihnen zur Verfügung stehenden Gegenständen auf. Es ist eine gelöste und freudige Stimmung im Raum zu vermerken, was uns als pädagogische Fachkräfte in der Entscheidung für die Küche bestätigte.” Nach dem Rollenspiel kamen die Eltern bei Tee und Kuchen miteinander ins Gespräch.

Kindergarten Nesse

Der Begleitausschuss der PfD konstatierte auf seiner letzten Sitzung infolge der vielen Projekte, die in letzter Zeit von der PfD zu Fragen der Zuwanderung initiiert bzw. unterstützt wurden, dass die Anstrengungen von Staat und Zivilgesellschaft zur Willkommens- und Begleitkultur Früchte tragen. “Es kommt darauf an,” sagte ein Mitglied des Begleitausschusses, “nicht nur die Probleme zu sehen, sondern auch die vielen kleinen Erfolge. Viele Auricher leben die Menschenrechte. Es gilt weiterzumachen.”

Kommentar hinterlassen