Das Jugendforum im Landkreis Aurich

Seit September 2016 gibt es das Jugendforum (JuFo) der „Partnerschaft für Demokratie“ im Landkreis Aurich. Seit Ende 2018 wird es von Henning Schwarz, ehemaliger Jugendbürgermeister von Norden, koordiniert (H.schwarz@kvhs-norden.de).

Im JuFo treffen sich etwa alle sechs bis acht Wochen die Jugendparlamente sowie alle Jugendlichen, die bei sich vor Ort Toleranz und Engagement stärken oder etwas gegen Rassismus unternehmen wollen.

Wir treffen uns immer an einem Samstag zwischen 13 und 18 Uhr.  Es beginnt mit einer Diskussion zu einem aktuellen gesellschaftspolitischen Thema; manchmal wird für den Input ein Experte/eine Expertin engageirt. Danach folgen Arbeitsgruppen, die ebenfalls zu einem Thema diskutieren oder die Umsetzung von Projektideen in Angriff nehmen. Wir schließen das Forum mit einem gemeinsamen Abendessen ab.

Das JuFo hat Gelder für Projekte zur Verfügung, 2021 werden es 12.889.- € sein. Eine große Tradition hat es mittlerweile, dass das Jugendforum mit 20-25 Teilnehmenden eine Woche gemeinsam zu einer politischen Freizeit wegfährt. Bisher war das Jugendforum in Berlin, in Bonn und auf verschiedenen regionalen historisch-politischen Erkundungstouren unterwegs.

Die Corona-Pandemie traf das JuFo hart. 2020 musste die Fahrt in die Gedenkstätte des ehemaligen KZ Buchenwald abgesagt werden. Ob das 2021 klappt, ist ungewiss; auch die möglichen, geplanten Ersatzprojekte stehen unter dem Damoklesschwert der Pandemie. So hat das JuFo beschlossen, in der Zeit der Pandemie die politischen und politisch-historischen Online-Tagungen, ob in kleinen Gruppen oder auf Vollversammlungen, zum Schwerpunkt der Tätigkeit zu erklären, damit das Netzwerk nicht zusammenbricht. Bisher hat man damit Erfolg; es gibt ein Gefühl der Solidarität und des Zusammenhalts.